Geschäftskonto Firmenkonto

Commerzbank Geschäftskonto

Jeder, der ein Geschäft oder ein Unternehmen gründen möchte, muss auch ein Geschäftskonto oder ein Firmenkonto haben. Besonders diejenigen, die zum ersten Mal eine eigene Existenz gründen, sind gut beraten von vornherein ein separates Geschäfts- oder Firmenkonto zu führen. Allerdings kostet ein Geschäftskonto in der Regel Geld, im Gegensatz zu einem privaten Girokonto. Einige Existenzgründer versuchen aus diesem Grund immer wieder auch geschäftliche Transaktionen über ihr privates Konto laufen zu lassen. Das kann allerdings ins Auge gehen, und wenn die Bank diesen Trick durchschaut, kann das eine sofortige Kündigung des Kontos zur Folge haben.

Wer sich nicht entscheiden kann, sollte sich die beiden unterschiedlichen Modelle des Commerzbank Geschäftskontos einmal näher ansehen. Beide Commerzbank Firmenkonten – Klassik und Premium – bieten attraktive Konditionen und unterscheiden sich lediglich im Preis.

Im Rahmen der Zufriedenheitsgarantie erhalten Kunden, die nicht zufrieden sind, eine Gutschrift über die für ein Jahr gezahlten monatlichen Grundgebühren. Dies gilt bei aktiver Nutzung des Kontos und Kündigung innerhalb von 15 Monaten nach Kontoeröffnung.

Das Commerzbank Geschäftskonto Klassik

Das Commerzbank Firmenkonto Klassik kostet im Monat 6,90 Euro und ist damit das günstigste unter den beiden Commerzbank Geschäftskonten. Jede Buchung mit einem Beleg kostet 0,99 Euro und jede Buchung ohne Beleg kostet 0,12 Euro. Alle, die das bequeme Onlinebanking schätzen, sind gut beraten, sich für das Modell Klassik zu entscheiden. Die Kosten für diese Commerzbank Geschäftskonto Variante auf einen Blick:

  • monatliche Grundkosten: 6,90 Euro
  • beleghafte Buchungen: 0,99 Euro
  • beleglose Buchungen: 0,12 Euro

Das Commerzbank Geschäftskonto Premium

Das Premium Geschäftskonto der Commerzbank liegt in Bezug auf den monatlichen Tarif deutlich über dem Klassik-Konto. Der Basispreis beträgt hier 18,90 Euro. In diesem Preis sind 50 beleglose Buchungen, also z.B. Online-Überweisungen, enthalten. Weitere Buchungen werden mit 0,09 Euro berechnet. Ebenfalls inklusive sind fünf beleghafte Buchungen, also z.B. Schecks. Ab der 6. Buchung werden 0,99 Euro berechnet. Bei einer intensiven Nutzung kann durch Zubuchung der “Plus-Option” (Grundpreis dann: 39,90 Euro) die Anzahl der beleglosen Inklusiv-Transaktionen auf 500 erhöht werden. Zudem erhält der Kunde dann auf Wunsch zwei girocard-Maestro Cards sowie zwei Business Cards Premium und ein Fremdwährungskonto ohne Grundgebühr. Die Kosten hier noch einmal auf einen Blick:

  • monatlicher Grundpreis: 18,90 Euro
  • beleglose Buchungen: 50 inklusive, darüber hinaus 0,09 Euro
  • beleghafte Buchungen: 5 inklusive, darüber hinaus 0,99 Euro
  • eine girocard-Maestro Card (EC-Karte) inklusive
  • eine Business Card Premium (Kreditkarte) inklusive

Fazit zu den Geschäftskonten der Commerzbank

Besonders diejenigen, die großen Wert auf eine persönliche Betreuung legen und einen Berater schätzen, sind bei der Commerzbank an der richtigen Adresse. In rund 1.200 Filialen helfen persönliche Ansprechpartner bei Fragen und Problemen weiter.

So ist das Klassik Geschäftskonto das optimale Konto für kleinere und mittelgroße Unternehmen und Firmen. Aber auch alle freiberuflichen Künstler werden mit diesem Konto gut arbeiten können. Wer die moderne Form des Bankgeschäfts mag und großen Wert auf Internetbanking legt, sollte sich dieses Modell einmal näher anschauen.

Unternehmer, die sehr viele Online Überweisungen tätigen, werden mit dem Premium Konto gut beraten sein. Das gilt auch für alle, die viele manuelle Überweisungen tätigen.