Geschäftskonto Firmenkonto

Geschäftskonto eröffnen

Bevor man ein Geschäftskonto eröffnen kann, muss ein geeignetes Konto ausgewählt werden. Existenzgründer und Unternehmer haben hier die Qual der Wahl. Fast jede Bank bietet ein Geschäftskonto an, sodass die Auswahl extrem schwierig ist. Grundsätzlich existieren vier Typen von Geschäftskonten:

    Geschäftskonto eröffnen
  • Kostenloses Geschäftskonto: Hier fallen weder monatliche Kontoführungsgebühren noch Kosten pro Standard-Buchung an. Lediglich Zusatzleistungen wie Kreditkarten können berechnet werden (z.B. die Konten der Netbank und der DAB Bank).
  • Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühr: Für solche Konten fällt zwar pro Monat keine fixe Gebühr an, allerdings wird jede einzelne Buchung berechnet.
  • Geschäftskonto mit Kontoführungsgebühr und Buchungsgebühren: In diesem Fall berechnet die Bank neben der monatlichen Grundgebühr auch pro Zahlung (eingehende und ausgehende Überweisungen, Lastschrift usw.) eine Gebühr (z.B. zwei Kontenmodelle der Commerzbank).
  • Geschäftskonto mit Kontoführungsgebühr und ohne Buchungsgebühren (“Flatrate-Konto”): Für solche “Flatrate-Konten” fällt zwar eine monatliche Kontoführungsgebühr an, allerdings sind in dieser alle Standard-Buchungen und ggf. auch weitere Leistungen enthalten (z.B. das Konto Business Aktiv Plus der Commerzbank und das Konto der HypoVereinsbank).

Eine Übersicht verschiedener Konten bietet unser umfangreicher Vergleich.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Nachdem die Entscheidung für die Eröffnung eines bestimmten Geschäftskontos getroffen ist, ist wie folgt vorzugehen:

  1. Der erste Schritt der Geschäftskonto Eröffnung ist das Ausfüllen des Online-Antrages auf der Website der Bank. Ein Assistent leitet hierbei durch den Prozess. Nachdem alle notwendigen Angaben gemacht werden, werden die Eröffnungsunterlagen ausgedruckt oder von der Bank zugesendet.
  2. Zusammen mit den Unterlagen zum Geschäftskonto eröffnen, ggf. weiteren erforderlichen Unterlagen (z.B. Gewerbeschein) und einem Personalausweis oder Reisepass ist eine Post-Filiale aufzusuchen. Hier findet die gesetzlich vorgeschriebene Identifikation mittels Postident statt. Hierfür benötigt der Post-Mitarbeiter nur die Unterlagen der Bank sowie ein Ausweisdokument. Der Vorgang ist in wenigen Minuten abgeschlossen und für den Kunden abgeschlossen. Der Mitarbeiter leitet die Unterlagen sodann an die Bank weiter.
  3. Innerhalb weniger Tage verschickt die Bank alle erforderlichen Unterlagen an den Kontoinhaber. Hierzu gehört die Kontonummer, die Zugangsdaten für das Online-Banken und die EC- sowie ggf. Kreditkarte. Sobald alle Unterlagen vorliegen, ist das Geschäftskonto erfolgreich eröffnet und kann für den Zahlungsverkehr genutzt werden.

Fazit: Ein Geschäftskonto kann mit geringem Aufwand und innerhalb weniger Tage eröffnet werden. Sollten noch Fragen bestehen, steht unser Team jederzeit gerne zur Verfügung.