Geschäftskonto Firmenkonto

Girokonto für Existenzgründer – leicht gemacht

Sie haben sich entschieden, sich selbständig zu machen oder ein Unternehmen zu gründen? Es wird auf jeden Fall ein spannender Lebensabschnitt werden. Das alles so läuft wie Sie sich wünschen, benötigen Sie auf jeden Fall ein Girokonto für die tägliche Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Ich kann Ihnen versprechen, dass das einfach gemacht ist.

Sie haben bereits ein Konto bei einer Bank? Dann empfehle ich Ihnen Ihr neues Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen. Denn im Falle das die Geschäfte nicht so laufen wie sie sollten, wird die Bank im schlimmsten Fall auf ihr Privatvermögen zugreifen und die Verbindlichkeiten tilgen. Die Existenzgründung ist ein Neuanfang und das sollte die Bankverbindung auch sein.

In der Regel wird man für Sie einen Termin mit einem kompetenten Firmenkundenberater vereinbaren. Deshalb können Sie ruhig dort anrufen, wenn Sie sich nicht aufraffen können zur Bank zu laufen.

In der Zeit bis zum Termin können Sie schon mal die wichtigsten Unterlagen zusammenrichten. Für die Legitimation müssen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis, wie beispielsweise Personalausweis oder Reisepass, mitbringen. Sollten in Ihrem Unternehmen mehrere Geschäftsführer sein, dann benötigen Sie auch den Ausweis von Ihren Partnern. (Diese müssen beim Eröffnungsantrag mitunterschreiben!) Falls Sie einen Gesellschaftsvertrag haben, bringen Sie eine Kopie mit. Wenn Ihr Unternehmen im Handelsregister eingetragen ist, dann sollten Sie auch einen aktuellen Auszug mitbringen.

Machen Sie sich auch Gedanken darüber, wer außer Ihnen über das Konto verfügen darf. Es ist immer gut für den schlimmsten Fall vorzusorgen. Denn stellen Sie sich vor, Sie haben leider einen unerwarteten Unfall erlitten und es muss dringend Geld auf das Konto eines Geschäftspartners überwiesen werden. Die Lösung ist, dass Sie einer vertrauensvollen Person eine Vollmacht, am Besten über den Tod hinaus, erteilen.

Viele Banken bieten für juristische Personen ein “kostenloses” Girokonto an. Das bedeutet, dass es keine Kontoführungsgebühr gibt. Jede Bankleistung, wie beispielsweise Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge, etc., die Sie dann nutzen wird Ihnen einen kleinen Betrag kosten. Von Bank zu Bank unterscheiden sich diese Beträge minimal. Das Girokonto werden Sie bei Bedarf auch Online nutzen können. Natürlich erhalten Sie auch eine EC-Karte.

Für Fragen wird Ihr Firmenkundenberater Ihnen immer zur Seite stehen.

Viel Erfolg!

Abgelegt unter News — Schlagwörter: , , — 11. Mai 2011 @ 16:58

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen